Psychomotorik

An zwei Tagen in der Woche gibt es in unserer Sporthalle ein Psychomotorik-Aufbau. Es werden viele verschiedene Sportgeräte zu Gerätelandschaften zusammengestellt, an denen die Schüler klettern, balancieren, hüpfen, schaukeln, rutschen und rollen können.

Die Schüler dürfen sich die Sportgeräte frei wählen, dabei kommt es nicht darauf an, alles zu schaffen. Den Schülern werden so, durch vielseitige Bewegungs- und Wahrnehmungserfahrungen, die Grundlagen für eine harmonische Persönlichkeitsentwicklung geschaffen. Ängstliche Schüler werden von den Pädagogen unterstützt und ermuntert.


Die Schüler lernen:

  • sich zu entscheiden und sich eine Aufgabe selbst zu suchen, die sie sich zutrauen
  • Gefahren zu erkennen
  • Rücksichtnahme auf andere Schüler
  • Regeln einzuhalten
  • sich selbst und ihren Körper zu erfahren und zu erleben
  • sich mit Geräten und Materialien und Hindernissen auseinander zusetzen
  • sich mit anderen Schülern und Pädagogen auseinander zusetzen und eigene Bedürfnisse zu kommunizieren

Der Psychomotorikaufbau wird am Mittwoch und Donnerstag von den Schülern der 1.- 5. Klassen unserer Schule genutzt. Des Weiteren nutzen die Kinder des angrenzenden Kindergartens und die Schüler der Nachbargrundschule Oppelnerstraße diesen Aufbau.

© 2017 Schule Bekkamp